Bürokratiekosten: Befragung zum Umstellungsaufwand durch das ElektroG

Das Statistische Bundesamt hat den VERE e.V. gebeten, unsere Mitglieder auf diese Befragung hinzuweisen und diesen Fragebogen zusammen mit dem Begleitschreiben des BMU an sie weiterzuleiten.

Sehr geehrte VERE e.V. Mitglieder,

das Statistische Bundesamt übernimmt auf Grundlage des Gesetzes zur Einsetzung eines Nationalen Normenkontrollrates (§ 8 NKRG) als neutraler Dienstleister für die Bundesregierung die Messung des Aufwands, der zur Befolgung gesetzlicher Vorgaben notwendig ist. Mit Hilfe der Ergebnisse werden bestehende bundesrechtliche Regelungen analysiert und Vorschläge zur Verringerung der bürokratischen Belastung entwickelt. Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter: http://www.destatis.de/DE/Themen/Staat/Buerokratiekosten/_inhalt.html

Das Gesetz zur Neuordnung des Gesetzes über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (ElektroG) ist am 15.08.2018 in Kraft getreten. Die Aufgabe des Statistischen Umweltbundesamtes ist, das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) bei der Evaluierung des ElektroG zu unterstützen und möchte in diesem Kontext betroffene Hersteller von Elektro- und Elektronikgeräten danach befragen, welche Kosten bzw. Aufwände in den Unternehmen durch Anpassungen infolge des Neuzuschnitts der Gerätekategorien einmalig angefallen sind.

In diesem Zusammenhang hat das Statistische Bundesamt den VERE e.V. gebeten, unsere Mitglieder auf diese Befragung hinzuweisen und diesen Fragebogen zusammen mit dem Begleitschreiben des BMU an sie weiterzuleiten.

Das statistische Bundesamt freut sich über eine schriftliche Übersendung des ausgefüllten Fragebogens per E-Mail von Interessierten bis spätestens 15.01.2021. Bitte nutzen Sie hierzu folgende E-Mailanschrift kerstin.kothe@destatis.de. Der Aufwand zum Ausfüllen des Fragebogens wird erfahrungsgemäß 15 Minuten nicht überschreiten.

Die Teilnahme an dieser Befragung ist freiwillig. Der Datenschutz ist selbstverständlich gewährleistet.

Für Rückfragen steht Ihnen Kerstin Kothe jederzeit gerne unter 022899 643 8589 oder kerstin.kothe@destatis.de zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr VERE e.V.