take-e-way überreicht Umweltpreis-Spende an das Naturschutzgebiet Höltigbaum

Die take-e-way GmbH hat einen Spendenscheck an das Naturschutzgebiet Höltigbaum überreicht.

take-e-way-Geschäftsführer Jochen Stepp überreicht Umweltpreis-Spende
take-e-way-Geschäftsführer Jochen Stepp (r.) überreicht die Spende an den Leiter der Station Höltigbaum, Herrn Jan Hellwig (l.), und an Herrn Rolf de Vries vom Naturschutzdienst Höltigbaum.

Hamburg – Die take-e-way GmbH hat einen Spendenscheck an das Naturschutzgebiet Höltigbaum überreicht.

Der Spendenbeitrag in Höhe von 1.400,00 Euro stammt aus dem Preisgeld des mit 4.000,00 Euro dotierten 2. Platzes des 15. SIGNAL IDUNA Umwelt- und Gesundheitspreises.


Weitergabe des Umweltpreisgeldes für Umweltprojekte

take-e-way hat den Umweltpreis für sein bis heute einmaliges Rücknahmesystem für Elektrokleingeräte und Energiesparlampen erhalten und spendete das Preisgeld an das Naturschutzgebiet Höltigbaum sowie an den Verein Nutzmüll e.V. Hamburg.

Das Naturschutzgebiet Höltigbaum hat die Spende nun eingesetzt, um die interaktive Präsentationstechnik in ihrem Informationszentrum, dem „Haus der Wilden Weiden“, zu erneuern.

Dank der neuen Technik ist es den Naturpädagoginnen und Naturpädagogen nun möglich, die Besucher für die wertvolle Tier- und Pflanzenwelt zu begeistern und die Natürlichkeit des Gebietes gegenüber landwirtschaftlich veränderten Flächen zu verdeutlichen.

Die symbolische Spendenscheckübergabe dokumentiert, dass das Preisgeld tatsächlich für Umweltschutzprojekte eingesetzt wurde.

Der Scheck wurde von take-e-way-Geschäftsführer Jochen Stepp an den Leiter der Station Höltigbaum, Herrn Jan Hellwig, und an Herrn Rolf de Vries vom Naturschutzdienst Höltigbaum überreicht, der sich persönlich für die Bewahrung des Gebietes als naturbelassene, wilde Weidenlandschaft einsetzte.


Über den SIGNAL IDUNA-Umwelt- und Gesundheitspreis

Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte SIGNAL IDUNA-Umwelt- und Gesundheitspreis der Handwerkskammer Hamburg wurde im Jahr 2011 zum 15. Mal verliehen.

Mehr als 1.200 Bewerber hatten seit Bestehen des alle zwei Jahre stattfindenden Preises im Jahre 1987 mit Ihren Ideen teilgenommen.


Über das Naturschutzgebiet Höltigbaum

Das Naturschutzgebiet Höltigbaum befindet sich im Kreis Stormarn im Süden Schleswig-Holsteins und in Hamburg-Rahlstedt. Zuvor wurde das Gelände als Standortübungsplatz genutzt.

Fehlende Landwirtschaft führte dazu, dass seltene Tier- und Pflanzenarten im Höltigbaum erhalten geblieben sind, die es zu schützen gilt.

Die Pflege des Naturschutzgebietes erfolgt nach dem Konzept der Wilden Weiden mit Robustrindern und Schafen.


Über den VERE-Verband

- Gründung 2003 in Hamburg
- Derzeit über 2.700 Mitglieder
- Vorstand: Jochen Stepp, Oliver Friedrichs

Der Verband zur Rücknahme und Verwertung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten (VERE e.V.) ist die mitgliederstärkste Organisation aus Anbietern, Herstellern, Wirtschaftsverbänden und Einzelpersonen bei der Umsetzung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG/WEEE) in Deutschland. VERE vertritt die Interessen von über 2.700 Unternehmen aus weltweit 34 Ländern auf der politischen Ebene.

Geschäftsfelder: Mit „take-e-way“ bietet der VERE e.V. die einfache und gesetzeskonforme Lösung zur Umsetzung der Anforderungen und Pflichten gemäß ElektroG, Batteriegesetz (BattG) und Verpackungsverordnung (VerpackV) für Hersteller, Importeure, Großhändler, Einzelhändler und Vertreiber von Elektro- und Elektronikgeräten aus dem In- und Ausland an.


Pressekontakt

VERE - Verband zur Rücknahme und Verwertung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten e. V.
Christoph Brellinger
Verbandskommunikation
Liebigstraße 64
22113 Hamburg

Telefon: +49 (0)40/219010-74
Telefax: +49 (0)40/219010-66
http://www.vereev.de
presse[at]vereev.de