VERE-Weihnachtsbrief

Sehr geehrte Mitglieder,

wir können es selbst kaum glauben, aber wir können über dieses Jahr nur Positives berichten und hoffen sehr, dass es Ihnen genau so geht. Mit den folgenden Zeilen möchten wir Ihnen wieder einen Überblick über viele interessante Themen unserer täglichen Arbeit geben und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. Ständig aktuelle Informationen und Neuigkeiten zur Umweltgesetzgebung erhalten Sie übrigens auch über das Facebook-Profil von take-e-way:


Inhaltsverzeichnis

1. Stiftung EAR
2. Businessplattform „make-e-business“
3. 20 Prozent Rabatt bei GEMA-/ZPÜ-Gebühren für VERE- Mitglieder
4. Lampengewichte
5. take-e-way Sammelbox
6. Mitgliederentwicklung 2010


1. Stiftung EAR

Seit Anfang Mai hat die Stiftung Elektro-Altgeräte Register (EAR) einen neuen Vorstand, Herrn Alexander Goldberg. Wir wollten es anfangs kaum glauben, aber dieser personelle Wechsel hat einen totalen Wandel bewirkt. Es hat nur zweier Besprechungen bedurft, um alle Probleme, die wir vorher bei der Abwicklung für unsere Mitgliedsbetriebe gesehen hatten, auszuräumen. Anstehende Probleme oder Fragen werden nun auf Augenhöhe miteinander besprochen und umgehend nach Lösungen gesucht. Daher gehen wir davon aus, dass unter der neuen Führung der ernsthafte Wille besteht, eine für alle Marktteilnehmer gerechte Abwicklung zu gewährleisten.


2. Businessplattform „make-e-business“

In Gesprächen mit unseren Mitgliedsunternehmen wurden wir mehrfach darauf angesprochen, ob wir nicht Geschäfte vermitteln könnten. Insbesondere weil wir mit Im- und Export-, Groß- und Einzelhandelsverbänden
zusammenarbeiten, könnten wir doch zwischen Herstellern und Importeuren auf der einen Seite und Groß- und Einzelhändlern auf der anderen Seite vermitteln. Weil wir die Neutralität unter unseren Mitgliedern wahren wollen, aber der Erfolg unserer Mitgliedsbetriebe für uns besonders wichtig ist, hat die take-e-way GmbH eine Businessplattform entwickelt, die nur den mit uns verbundenen Verbänden und deren Mitgliedsbetrieben offen steht. Sie können auf dieser Plattform sowohl Ihr Unternehmen als auch Ihre Produkte kostenlos darstellen, um potenzielle Vertriebspartner aus Groß- und Einzelhandel für Ihre Ware zu finden. Wir möchten Ihnen damit einen weiteren kostenlosen Service bieten, der zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen soll: www.make-e-business.de


3. 20 Prozent Rabatt bei GEMA-/ZPÜ-Gebühren für VERE- Mitglieder

Hersteller und Importeure, die Computer, Brenner, USB-Sticks oder bespielbare CDs, DVDs und ähnliches zuerst in Deutschland in Verkehr bringen, müssen laut Urheberrechtsgesetz (UrhG) Gebühren an die GEMA/ZPÜ entrichten. VERE-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 20 Prozent auf diese Gebühren, wenn sie an dem Rahmenvertrag zwischen ZPÜ/GEMA und VERE e.V. teilnehmen. Wenn Sie sich bis zum 31.01.2011 anmelden, erhalten Sie diesen Rabatt sogar noch rückwirkend für das gesamte Jahr 2010. Für diesbezügliche Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Vierle unter der Telefonnummer 040/219010-65.


4. Lampengewichte

Zur Vereinfachung der oft nur aufwändig zu ermittelnden Gewichtsdaten von Lampenprodukten hat die Lampenindustrie eine – leider nicht veröffentlichte – Marktstudie in Auftrag gegeben. Diese hat im Ergebnis ein durchschnittliches Lampengewicht von 120g über alle Lampentypen gemittelt. Dieses Gewicht wurde im Regelwerk der Stiftung EAR festgeschrieben und gilt nach einer Klarstellung der Stiftung verbindlich als Durchschnittsgewicht für alle Lampentypen – unabhängig von ihren tatsächlichen Gewichten. Das Lampengewicht wird nur für die Ermittlung der Garantiehöhe benötigt, während die Abhol- bzw. Rücknahmeverpflichtung sich wie gehabt ausschließlich aus der in Verkehr gebrachten Stückzahl errechnet.


5. take-e-way Sammelbox

Gleich zum 1. Januar 2011 startet take-e-way mit freundlicher Unterstützung der Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) ein freiwilliges, haushaltsnahes Rücknahmesystem für Elektrokleingeräte und Energiesparlampen – vorerst exklusiv in der Hansestadt. Damit führt take-e-way im Namen des Handels ein lange vom Umweltbundesamt und Umweltverbänden gefordertes Rücknahmesystem in Deutschland ein, um das Recycling von Haushaltskleingeräten und Energiesparlampen zu forcieren.

Die eigens für das Projekt entwickelte Sammelbox, in die sowohl die Lampen als auch die Geräte separat voneinander eingelegt werden können, ist Teil der Aktion „Umwelthauptstadt Europas“, deren Titel Hamburg im Jahr 2011 führen wird. Die Verwertung der eingesammelten Geräte wird nach dem Prinzip der kürzesten Wege in modernsten Recyclinganlagen durchgeführt. Die Sammelbox wird in Einkaufszentren, Behörden, Bezirksämtern, Geschäften, Innungen und Verwaltungen sowie an vielen anderen Plätzen in Hamburg aufgestellt. Die Kosten für Logistik und Recycling übernehmen take-e-way und ihr Kooperationspartner, die Hamburger Verwertungsanlage TCMG. Die Sammelbox kann ab sofort bei take-e-way unter 040/219010-65 angefordert werden.


6. Mitgliederentwicklung 2010

Der Zulauf von neuen Verbandsmitgliedern hält auch im Jahr 2010 ungebremst an. Bis zum 30. November durften wir in diesem Jahr weitere 342 Firmen in unseren Verband aufnehmen, so dass wir uns jetzt über 2169 Mitglieder freuen können. Dieser ungebremste Zuwachs hat bewirkt, dass wir ab dem 01.01.2011 nur noch einen Jahresbeitrag in Höhe von 25,00 Euro pro Mitglied benötigen, um unsere politische Arbeit für Sie ohne Einschränkungen fortsetzen zu können.

Dass diese Arbeit Früchte trägt, konnten wir vor kurzem wieder bei einer Veranstaltung im Hamburger Rathaus feststellen. Wir sind dort mit einem hohen Beamten des Bundesumweltministeriums über die positive Entwicklung unseres Verhältnisses zur Stiftung EAR ins Gespräch gekommen. Dabei sagte dieser sinngemäß, dass es für eine gerechte Umsetzung von Gesetzen wie dem Elektrogesetz notwendig sei, eine starke Interessenvertretung für die kleinen und mittelständischen Unternehmen zu haben, welche die Umsetzung mit beeinflusst.

Wir hoffen sehr, dass sich diese Erkenntnis, insbesondere in der Politik, weiterhin verbreiten wird. Dieser Aufschwung, mit dem sich die Politiker brüsten, ist unserer Meinung nach im erheblichen Umfang dem Mut und der Flexibilität von Unternehmerinnen und Unternehmern zu verdanken, welche in unseren Mitgliedsbetrieben arbeiten.

Daher wünschen wir Ihnen von ganzem Herzen, dass dieses Jahr, welches für viele noch schwierig begonnen hat, für Sie ein positives Ende findet und Sie ein entspanntes Weihnachtsfest genießen können. Außerdem wünschen wir Ihnen einen schönen Jahreswechsel und ein frohes neues Jahr mit viel Gesundheit, Freude und Erfolg.

Ihr VERE-Verband